Previous    Next

Vor wenigen Tagen hatte ich das Vergnügen, einen Workshop mit den oben genannten Fotografen machen zu dürfen. Wie einige von euch ja vielleicht wissen sind Laura Zalenga und Jonas Hafner quasi von Anfang an fotografische Vorbilder für mich, sodass ich echt extrem gespannt war, die beiden live und in Farbe kennenzuleren. Im folgenden will ich meine Eindrücke vom Workshop zeigen und natürlich auch ein paar der entstandenen Bilder ;)

Portrait

Beim Schreiben dieses Blogeintrages fällt mir wieder auf, wie schwer es sein wird, das der Text nicht zu einer kompletten Lobhudelei für die drei wird. Daraus kann man denke ich schon entnehmen, dass der Workshop nicht so wirklich schlecht war :D Um das ganze etwas auszugleichen, wird es einfach nicht soo viel Text geben.

Nach der Begrüßungsrunde ging es schon, aufgeteilt in drei Gruppen, ans fotografieren beziehungsweise zu einem kleinen Vortrag von Rona. Ich war zuerst bei Rona und konnte sie so durch einen Vortrag von ihr über sich erstmal kennen lernen. Sie war mir vor der Buchung des Workshops noch unbekannt. Bereits hier zeigte sich, das in Fotografie so viel Leidenschaft stecken kann und nicht nur technisches Wissen.

Direkt danach ging es dann schon ans Fotografieren. Die genauen Tricks der dreien werden ich natürlich nicht verraten, dafür müsst ihr am besten selber einen Workshop be Ihnen machen. Aber so viel sei gesagt: Total coole Fotos können mit so einfachen Dingen erzeugt werden, wenn man nur weiß wie. Und die drei wissen es. Die Ideen auf die z.B. Jonas gekommen ist, sind echt beneidenswert.

Generell hatten die zwei beeindruckensten Punkte nichts mit Bildbearbeitung etc. zu tun. Vielmehr war es einfach nur cool zu sehen, wie die drei die Fotografie leben und sich über Fotografie ausdrücken können. Es kann eben doch deutlich mehr sein, als reines ""Handwerk"".

zwei kleine Outtakes ;)

Portrait

Genau in diese Richtung, die die drei gegangen sind, werde ich versuchen auch zu gehen. Natürlich nicht genau den selben, aber grob in die selbe Richtung.

Portrait
Portrait

Menschlich sind die drei übrigens auch mehr als in Ordnung. Wie man es schaffen kann bei 300.00 Likes der Seite auf Facebook kein bisschen eingebildet/arrogant zu sein? Fragt Laura ;)

Auch die Anderen Teilnehmer waren übrigens echt in Ordnung. Unter so vielen Gleichgesinnten zu sein ist ja fast automatisch schon richtig schön. Viele waren auch gewerblich tätig, sodass sich auch untereinander viel ausgetauscht worden ist.

Viel mehr zu erzählen würde jetzt für einen einzigen Blogeintrag zu viel sein. Deshalb schlussendlich nocheinmal vielen Dank für den tollen Tag! Ein Workshop mit den dreien ist das Geld auf jeden Fall wert.

Featured essays

Umweltverträglich(er) Reisen

Ab in den Urlaub? Es ist Frühlingszeit, die Sonne kommt allmählich wieder häufiger zum Vorschein und der urlaubsreife Europäer macht sich spätestens jetzt Gedanken, wie er/sie den Sommer verbringen möchte. Vielleicht wieder auf Mallorca entspannen… more

Ein Shooting für deine Spende: Ann-Katrin

Heyho zusammen, heute habe ich das Vergnügen eine weitere Serie zu zeigen, die unter meiner Spendenshooting-Aktion entstanden ist. Dieses mal hatte ich Ann-Katrin vor der Kamera. Das Wetter war, wie man auch auf den Bildern sieht, ein absoluter Traum… more

Azoren 2017

Hallo zusammen, heute möchte ich euch ein wenig von meinem letzten Trip auf die Azoren erzählen. Gemeinsam mit zwei meiner besten Freunde hatte ich das Vergnügen, 10 Tage auf Sao Miguel verbringen zu können. Es war bereits das dritte mal, dass ich… more